Club – Geschichte

Der Tennisclub Telfs präsentiert sich mit heutigem Tag als einer der renommiertesten und bestgeführten Tennisclubs von Tirol. Seine Erfolgsgeschichte kann sich sehen lassen:

Die Fakten tabellarisch zusammengefasst:

5.Juni 1954: wird der Verein aus der Taufe gehoben. Die damaligen Gründungsmitglieder haben Weitblick bewiesen und den Club in vielerlei Hinsicht durch die „Pubertätsjahre“ begleitet! Mit viel persönlichem Einsatz werden im südlichen Bereich des heutigen Inntalcenters (früher Feuerwehrhaus) 3 Tennisplätze gebaut.

         Der erste Vorstand: Präsident: Rudolf Pischl     
                                           Vizepräsident: Prof. Willi Wörle      
                                           Kassier: Manfreda Wörle   
                                           Schriftführer: Gertraud Haas         
                                           Beiräte: Dr. Rudolf Gredler, Dr. Hedi Unterberger, Leopold Straßhofer

Von den Gründungsmitgliedern bzw. dem ersten Vorstandsteam sind leider bereits alle verstorben.

14. April 1955:Der TC Telfs tritt mit damals 34 Mitgliedern in den Tiroler Tennisverband ein.

1972 platzt die Anlage aus allen Nähten und der Wunsch und der Gedanke nach einem neuen Standort und vor allem mehr Plätzen wird immer lauter.

Nach vielen Differenzen und Emotionen im Verein folgen einige Wechsel des Präsidentenamtes. Schließlich ist es Ing. Hubert Hosp zu verdanken, dass die neue Anlage am Birkenberg 1976-1978 gebaut wird.

1980: Allgemeine Österreichische Staatsmeisterschaften     
1981: Österreichische Seniorenmeisterschaften        
1982: Österreichische Schülermeisterschaften

1983 übernimmt Dr. Manfred Opperer die Präsidentschaft im Club. Unter seiner Führung finden ebenfalls hochkarätige Veranstaltungen statt. Er veranstaltet erstmalig die „Hohe Munde Cup“- Turniere am Birkenberg. Diese Turniere waren Preisgeldturniere und zeichneten sich durch eine hervorragende Besetzung aus.

Im Herbst 1994 wird Dir. Josef Federspiel neuer Präsident des Tennisclub Telfs. Ihm gelingt es dank seinem Sportwart Dietmar Härting, die internationalen Satellite Turniere nach Telfs zu bringen. Diese werden daraufhin dreimal in Telfs durchgeführt.

Ab 1999 entscheidet sich der Vorstand für die Durchführung von Future Turnieren. Diese Turniere sind der Wertung nach die fünftgrößten Herrenturniere Österreichs. Junge Spieler aus bis zu 25 Nationen kämpfen heute noch um erste ATP Punkte.

2002 finden auf der schönen Tennisanlage zum zweiten Mal in der Clubgeschichte die Allgemeinen Österreichischen Staatsmeisterschaften für Damen und Herren statt. Im Herbst 2002 wird Dr. Wolfgang Mair zum neuen Präsidenten gewählt. Unter seiner Führung findet das 50-Jahr-Jubiläum des Tennisclub Telfs statt – gefeiert wird dies im Rahmen des Sportlerballs der Marktgemeinde Telfs. ITF Future Turniere finden jedes Jahr mit großem Erfolg statt.

2004 wird die 1. Herrenmannschaft Tiroler Meister und kämpft somit um den Aufstieg in die Staatsliga B. Trotz eines 2. Platzes bei den Aufstiegsspielen kann die Mannschaft um Manfred Riess aufsteigen, da sich eine andere Staatsligamannschaft auflöst. 2005 spielen die Herren in der Staatsliga B und erreichen den hervorragenden 2. Platz – Telfs wir also Vize-Staatsmeister!

2006 übergibt Dr. Mair aus beruflichen Gründen sein Amt an Christian Härting.

2007 finden bereits zum dritten Mal in der Clubgeschichte die Allgemeinen Österreichischen Staatsmeisterschaften für Damen und Herren auf unserer Tennisanlage statt. Auch das jährlich stattfindende ITF Future Turnier für Herren feiert bereits sein 10-jähriges Jubiläum. Der Herrenmannschaft gelingt der Klassenerhalt in der Staatsliga B.

2008 ist ein erfolgreiches Vereinsjahr. Neben dem alljährlichen ITF Future Herrenturnier finden im Mai die Österreichischen U14 Staatsmeisterschaften statt. Außerdem wird das 1. Tiroler Firmendoppelturnier ins Leben gerufen. Die 1. Mannschaft schafft wiederum (diesmal mit Neuzugang Thomas Schiessling) den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga (früher Staatsliga B). Im Oktober finden die Feierlichkeiten zum 30-jährigen Bestehen der Tennisanlage Birkenberg statt.

2009-2011 wechselt die Vereinsführung aus beruflichen Gründen (der Obmann Christian Härting wird Bürgermeister der Marktgemeinde Telfs) zuerst zu Hannes Hosp und anschließend zu Simon Lung. Beide Präsidenten leiten die Geschicke des Clubs nach den bewährten Spielregeln weiter. Inzwischen spielt auch die erste Damenmannschaft auf Bundesliga-Niveau.

2011-2016 leitet Mag. Alex Schatz den Verein und kümmert sich vor allem um die großzügige Renovierung der Anlage samt Terrassen-Cafe. Unter seiner Federführung wird vor allem die Jugend- und Kinderbetreuung zum großen Thema erklärt und der Verein kann aufgrund zahlreicher Förderprogramme inzwischen darauf stolz sein, weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt dafür zu sein, den Kindern sehr viel Zeit und Aufwand zu widmen.

Seit November 2016 leitet nun Mag. Astrid Seiser die Geschicke des Vereins – ihr erklärtes Ziel: den eingeschlagenen sportlichen Weg des TC-Telfs (Bundesliga bei den Herren bzw. Tiroler Liga bei den Damen) weiter zu verfolgen und gleichzeitig das Clubleben erneut anzufachen!

In diesem Sinne: Spiel – Satz – Sieg am Birkenberg!!!